Topplatzierungen für die RSG Ansbach

Aichach bei Augsburg war der Schauplatz der Radrennen in Bayern am vergangenen Sonntag. Im ersten Rennen des Tages starteten Marco Brenner (U-15) und Ricarda Bauernfeind (U-17 w) gemeinsam im Rennen der U-15 männlich und nach ersten Abtastversuchen mit den Konkurrenten machten die Ansbacher ernst und zerlegten mit Lucas Dressel (Irschenberg) das Fahrerfeld. Während der dritte Ansbacher im Bunde Lorenz Ortner im Hauptfeld Störarbeit verrichtete, baute die Spitzengruppe ihren Vorsprung immer weiter aus um sich gemeinsam für den Schlussspurt zu rüsten. Sieger wurde schließlich verdient der amtierende Deutsche Meister im Crossfahren der U-15 Marco Brenner (Ansbach) vor Lucas Dressel und Ricarda Bauernfeind, die damit auch die Mädchenwertung gewann und in der laufenden „Stadtler-Cup-Wertung“ ihren Vorsprung ausbaute. Lorenz Ortner erreichte mit dem Hauptfeld das Ziel.
In der U-13 konnte Mauro Brenner (RSG Ansbach) nach 14 harten Rennkilometern Platz 2 hinter Liv Kaja Baacke (Augsburg) erreichen, wobei alle Fahrer nur noch einzeln das Ziel erreichten.
Daniel Haible und Benjamin Herold (beide RSG Ansbach) mussten im Feld der C-Amateure 70 km zurücklegen und nachdem alle Ausreißversuche durch das große Fahrerfeld verhindert wurden, erspurteten die Ansbacher am Ende Platz 10 ( Benjamin Herold) und 20 (Daniel Haible).
Einen Trainingswettkampf legte Manuel Porzner (Ansbach/Team Vorarlberg-Österreich) ein. Nach 2 Stunden (!) Trainingsfahrt startete er bei den A/B-Amateuren über 10 Runden (105 km). Im kampfbetonten Rennen, in dem immer wieder kleine Gruppe davoneilen wollten, verpasste der Ansbacher nur knapp 2 mal die Durchfahrtsprämie um am Ende in einem Sicherheitssprint Platz 15 nach Ansbach zu holen.

Marco Brenner und Ricarda Bauernfeind (Ansbach) beim erfolgreichen Ausreißversuch

Mauro Brenner (Ansbach) links auf Rang 2, hinter Liv Kaja Baacke (Augsburg) und Lena Gömmel (RC Herpersdorf)