Alle 4 Ansbacher mit Medaillen dekoriert

Bei der Bayerischen Kriteriumsmeisterschaft in Kelheim holten sich alle 4 Ansbacher einen Podestplatz ab.
Zuerst überzeugte Lorenz Ortner (Schüler U-13) durch seine Rennübersicht. Nach 10 Runden (10 km mit 5 Wertungen) hatte er schließlich genügend Punkte um sich die Bronzemedaille umhängen zu lassen.
In der weiblichen Jugend U-17, die mit der Schülerklasse U-15 starten musste, lies Ricarda Bauernfeind nichts anbrennen und fuhr den Konkurrentinnen mit Henri Uhlig und Linus Rosner (beide RSC Kelheim) auf und davon. Preis der Mühen war der Titel und die Goldmedaille, was für Ricarda der 3. Bayer. Meistertitel in 2015 bedeutete.
In der Jugend U-17 war Aaron Sommer an diesem Tag nicht zu schlagen. Nach 17 von 30 Runden sprang er dem Fahrerfeld davon und war bis zum Ende nicht mehr gesehen. Überlegen holte sich der Ansbacher den Bayer. Meistertitel für die RSG.
Lukas Ortner (Junioren U-19) hatte die Bürde des Mitfavoriten zu tragen und zusätzlich im Familienduell mit seinem Bruder Lorenz zu bestehen, der ja einen 3. Platz vorgelegt hatte. In den ersten Spurtwertungen konnte er nicht punkten, aber nach 18 von 40 Rundengelang es ihm sich mit Max Hamberger (Regensburg) und Wacker (Garching) aus dem Feld zu lösen und so am Ende noch Platz 3 nach Ansbach zu holen.
Am nächsten Wochenende sind Lukas Ortner für die Bayernauswahl und Ricarda Bauernfeind für die RSG Ansbach bei der Deutschen Meisterschaft im Zeitfahren in Genthin am Start.

Große Vorstellung auf dem Kurfürstendamm in Berlin v.l.: Marco Brenner, Leon Brescher, Ricarda Bauernfeind und Henri Uhlig (Team Mittelfranken)

Die 3 erfolgreichen der Mittelfranken v.l.: Ricarda Bauernfeind(Platz 2 Mädchenwertung U-15), Henri Uhlig (Sieger der Schlussetappe U-15) und Lea
Waldhoff (Platz 3 bei der Mädchenwertung in der U-13)