2. Platz für Ricarda Bauernfeind beim Zeitfahren

Bei den Deutschen Meisterschaften in Genthin bei Potsdam war das Rennteam der RSG Ansbach weiter erfolgreich. Zwar erreichte Aaron Sommer mit dem Vierer U-17m nach 40 km nur Rang 12, aber seine Teamkameradin Ricarda Bauernfeind rückte die RSG wieder ins Rampenlicht.
Als Viertletzte ging sie unter 37 Fahrerinnen auf die 10-km-Zeitfahrstrecke und konnte die bis dahin Führende Deutsche Straßenmeisterin Franziska Koch mit 15:51 Min. übertrumpfen und in Führung gehen. Der erste Jubel wurde aber durch die nachfolgende Hannah Steffen (Wittlich) etwas gedämpft, als diese kurz hinter der Ansbacherin mit 15:40 Min. die Ziellinie überquerte.
Der 2. Platz bei der Meisterschaft vergrößerte aber die Führung in der Bundesrangliste des Bund Deutscher Radfahrer auf 15 Punkte vor Katharina Hechler (Oberhausen).
Hier fällt die Entscheidung im Sichtungsrennen am 13.9.2015 in Holtensen/Niedersachsen.
Dachte man bei der RSG …“das war´s“, setzte Manuel Porzner (Ansbach) mit seinem Team Stölting über 50 km noch eins drauf und holte hier die Bronzemedaille in der Deutschen Teammeisterschaft bei den Amateuren.

Siegerehrung bei der U-17w v.l.: Ricarda Bauernfeind (2.), Hannah Ludwig (1.) und Franziska Koch (3.)