Quali Deutschlandpokal

Steiner Radballer für Deutschlandpokal qualifiziert

Am vergangenen Samstag trafen sich in Großkoschen sechs Mannschaften zum Halbfinale des Deutschlandpokals. Auf die frischgebackenen Bayerischen Meister Bernd und Gerhard Mlady warteten ungleich härtere Gegner, schließlich musste man Platz vier oder besser erreichen. Im ersten Spiel gegen die Gastgeber sah alles noch planmäßig aus, das Match ging mit 5:3 Toren an Stein. Gegen Waldrems 1 agierten die Beiden unglücklich und kassierten eine deutliche 2:6 Schlappe. Gegen Ginsheim 1, den Deutschen Vizemeister von 2010, wurde 4:5 Toren und gegen den amtierenden Weltmeister Gärtringen 1 mit 3:4 Toren verloren, was den Druck auf den Bundesliga Aufsteiger aus Franken deutlich erhöhte. Beide Spiele waren sehr eng, und trotz der Niederlagen herrschte gedämpfter Optimismus vor dem letzten und entscheidenden Match gegen Eberstadt 1. Ein Sieg war nötig, um den begehrten vierten Platz zu erreichen und sich wie in den vergangen zwei Jahren zu qualifizieren. Dieses Spiel war ebenso knapp, Stein gewann mit 5:4 Toren, wie die beiden vorhergehenden mit dem kleinen Unterschied, dass diesmal die Steiner Mannschaft das bessere Ende festhielt und somit beim Deutschlandpokal Finale am 19.03. die Farben der Faberstadt vertreten darf.

U19 Europameisterschafts-Qualifikation in Bolanden

Dominik Steiner und Kai Semmelmann waren für den RMC Lohengrin Stein am Start. Schon im ersten Spiel gegen Denkendorf war den Beiden ein gewisser Trainingsrückstand anzusehen, Kai Semmelmann hat eine Ausbildung bei der Polizei begonnen und kann momentan nicht konsequent trainieren. Trotz aller Nervosität wurde das Match mit 2:1Toren gewonnen. Der Einstieg war geschafft. Gegen Ginsheim setzte es dann eine happige 3:7Niederlage, die aber belebend wirkte, denn im weiteren Verlauf des Turniers steigerten sich die Steiner von Spiel zu Spiel und erkämpften sich in der letzten Begegnung des Tages gegen den schon feststehenden Ersten ein respektables 3:3 Unentschieden. Am Ende belegten Kai Semmelmann und Dominik Steiner einen tollen zweiten Platz vor Waldrems und Ginsheim.

RV Bolanden 1 - RV Bolanden 2 3:1

RMC Stein - RKV Denkendorf 2:1

SV Eberstadt - RSG Ginsheim 3:3

RSV Waldrems - RV Bolanden 2 2:3

RV Bolanden 1 - RKV Denkendorf 6:1

RMC Stein - RSG Ginsheim 3:7

SV Eberstadt - RSV Waldrems 1:5

RKV Denkendorf - RV Bolanden 2 3:3

RV Bolanden 1 - RSG Ginsheim 3:2

RMC Stein - RSV Waldrems 3:3

SV Eberstadt - RV Bolanden 2 0:3

RSG Ginsheim - RKV Denkendorf 6:2

RV Bolanden 1 - RSV Waldrems 5:1

RMC Stein - SV Eberstadt 7:2

RSG Ginsheim - RV Bolanden 2 3:2

RSV Waldrems - RKV Denkendorf 5:1

RV Bolanden 1 - SV Eberstadt 5:1

RMC Stein - RV Bolanden 2 4:0

RSV Waldrems - RSG Ginsheim 7:3

SV Eberstadt - RKV Denkendorf 2:4

RV Bolanden 1 - RMC Stein 3:3



Tabelle Sp. s u n Pkt. Tore Diff.

1 RV Bolanden 1 6 5 1 0 16 25 : 9 16

2 2 RMC Stein 6 3 2 1 11 22 : 16 6

3 3 RSV Waldrems 6 3 1 2 10 23 : 16 7

4 4 RSG Ginsheim 6 3 1 2 10 24 : 20 4

5 5 RV Bolanden 2 6 2 1 3 7 12 : 15 -3

6 6 RKV Denkendorf 6 1 1 4 4 12 : 24 -12

7 7 SV Eberstadt 6 0 1 5 1 9 : 27 -18