Deutschlandpokal Halbfinale im Radball der Elite

Am Wochenende fanden in Gärtringen und Obernfeld die Halbfinalbegegnungen für den Deutschlandpokal der Elite im Radball statt. Mit von der Partie in Gruppe 1 in Gärtringen das Team des RMC Lohengrin Stein mit den Cousins Bernd und Gerhard Mlady. Diese hatten mit 5 Mannschaften aus der 1. Bundesliga zu kämpfen, wobei die Plätze 1 bis 4 die Tickets für die Teilnahme am Finale waren.

Das Halbfinale fing für die beiden Steiner nicht gerade vielversprechend an. Sowohl gegen das Gastgeberteam, den amtierenden Vizeweltmeister aus Gärtringen, als auch gegen das Team aus Zscherben, der amtierende Deutsche Meister, verloren sie ihre Spiele mit 3:6 Toren. Gegen Nordshausen war der erste Lichtblick mit einem 5:3 Sieg. Aber gleich darauf verloren Bernd und Gerhard Mlady trotz vollem Einsatzes ganz knapp mit 4:5 Toren gegen Ehrenberg. In ihrem letzten Spiel gaben die beiden noch mal alles. Mit 9:6 Toren gewannen sie gegen Großkoschen und sicherten sich damit den vierten Platz und damit die Teilnahme am Finale um den Deutschlandpokal der Radball Elite, das am 27. Februar dann in Stein vor heimischem Publikum stattfinden wird. Dort treffen sie dann wieder auf die Mannschaften aus Gärtringen, Ehrenberg und Zscherben und aus dem 2. Halbfinale aus Obernfeld, Waldrems, Da.-Eberstadt und Ginsheim.