2011 Weg in die 1. Bundesliga

Steiner Radpolo Damen auf dem Weg in die 1.Bundesliga

Nach einer beeindruckenden Leistung am 5. und vorletzten Spieltag der 2.Bundesliga Süd ist den Steinerinnen Sonja und Monika Mlady vom RMC Lohengrin Stein der erste Platz und damit die Teilnahme am Aufstiegsfinale in Erfurt nicht mehr zu nehmen, obwohl das Duo am letzten Spieltag spielfrei ist. Die Mlady Schwestern holten 12 von 12 möglichen Punkten und führen die Liga jetzt mit 40 Zählern unangefochten an. Gegen die bereits als Absteiger feststehenden Dotzheimer gewannen die beiden mit 8:3 Toren, Wetzlar IV, ebenfalls sehr abstiegsbedroht, wurde mit 5:2 Toren geschlagen, wobei es zur Halbzeit zwischenzeitlich 2:2 Unentschieden stand. Selbst gegen die als sehr stark eingeschätzten Ginsheimer siegten die Steiner Damen deutlich mit 8:4 Toren. Im letzten Spiel, der erste Platz stand fest, ließ es die Steiner Mannschaft etwas lockerer angehen und siegte „nur“ mit 5:4 Toren gegen Wetzlar III. Mit dieser hervorragenden und souveränen Vorstellung der beiden Radpolo Damen über die gesamte Saison ist sowohl der Aufstieg als auch der Verbleib in der Eliteliga durchaus realisierbar.