Titelkämpfe der Bike-Akrobaten

Anna-Katharina Müller Doppel-Meisterin
Im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau – genauer in Peißenberg – fanden die diesjährigen Titelkämpfe um die bayerische BMX-Krone statt. Obwohl der BMX-Track an der „Alten Bergehalde“ in der Woche vor den Meisterschaften von einem massiven Unwetter aufgesucht wurde, fanden die 192 Sportlerinnen und Sportler – darunter 44 aus Erlangen - top Bedingungen vor.
Mit insgesamt 20 Podiumsplätzen – 10 Goldmedaillen, 6 Silbermedaillen und 4 Bronzemedaille – war das Team vom RC 1950 Erlanger erneut die erfolgreichste Mannschaft bei den Bayerischen BMX-Meisterschaften.
Die Titel in den 20 Zoll Klassen gingen an Olivia Brausam (U9), Jennifer Rosenmüller (U11), Arne Darsow (U11), Sebastian Gross (U13) Carina Endlein (U15), Leonie Schuster (U17) und dem Elitefahrer Marco Köhler.
Anna-Katharina Müller (Elite) gingen sowohl in der 20 Zoll als auch in der 24 Zoll-Klasse an den Start. In beiden Klassen konnte sie sich den Meistertitel sichern.
Vize-Meister dürfen sich Michel Schuster (U13), Svenja Poncette (U15), Andreas Endlein (Senioren) sowie die beiden Jugendfahrer Vanessa Kett und Alexander Gross nennen.
Den dritten Platz und somit Bronze in ihren Klassen errangen, Enna Darsow (U9), Tom Goerner (U17) und Imke Binderszewsky (U19).
Im Rahmen der Bayerischen BMX-Meisterschaft wurden auch Anfänger-Rennen durchgeführt.
Das Erlanger-Beginners-Team konnte eine „Medaillen-Tricolore“ gewinnen, Gold ging an Michael Stier (U15), Silber an Sandro Gervasio (U13) und Bronze an Noah Glettner (U9).

Carina Endlein Bayerische Meisterin in der Schülerklasse