Nadja Pries fährt aufs Podium

Der BMX Auftakt begann für die zwei Erlanger Elite Fahrer Nadja Pries und Julian Schmidt letztes Wochenende in England. Wie jedes Jahr findet der Saison Auftat auf der Indoor Bahn im British Cycling Center von Manchester, das über einen acht Meter hohen Worldcup Starthügel verfügt, statt. Das eigentlich Nationale Rennen auf dieser Strecke des englischen Nationalteams gilt auch für viele Europäische Nationen als „Test“ Rennen, da auf gleicher Stecke Ende April der erste Worldcup der Saison ausgetragen wird. Die zwei Erlanger bereiteten sich im Wintertraining bereits auf die neue Worldcup Saison vor. Pries tat dies nach einem acht wöchigen Bundeswehraufenthalt Ende letzten Jahres im Januar in Süd Frankreich und anschließend noch in Süd Afrika, da dort perfekte WC Trainingsbedingungen vorliegen. Für Schmidt ging es zur Vorbereitung nach Spanien. Im warmen Alicante brachte auch er seinen Körper in Form, was er gleich bei einem lokalen Abschlussrennen mit einem Sieg in der Elite Klasse unter Beweis stellen konnte. Auch einige Erlanger Jugend Fahrer nutzten die Faschingsferien um sich im sonnigen Süden Frankreichs für die Saison vorzubereiten.
Das Rennen in Manchester bei dem fast 1000 Fahrer gemeldet waren zeigte Samstag und Sonntag spannende Rennen bei dem es in den Championship Klassen am Samstag wertvolle UCI Punkte gab. Diese Punkte zählen zur Olympiaqualifikation 2016 für Rio de Janeiro. Am Samstag konnte Pries mit soliden Vorläufen ihr gutes Wintertraining beweisen und zeigte auch im Halbfinale eine starke Leistung. Im Finale hieß es dann alle Konzentration zu bewahren um auf der anspruchsvollen Strecke volle Leistung bringen zu können. Mit fast 60kmh geht es den acht Meter hohen Starthügel hinab zu auf den ersten Sprung. Von Startplatz sechs gelang der Erlangerin ein nahezu perfekter Start, sie konnte nach innen ziehen und ging als dritte durch die erste Kurve. Eine Holländerin versuchte noch innen „durchzuziehen“ aber Pries verteidigte Ihren dritten Platzt souverän, was ihr über alle Sprünge und Hindernisse hinweg bis ins Ziel gelang und mit einem Platz auf dem Treppchen belohnt wurde. Im englischen Interview sagte sie anschließend: „I´m so happy to be back on the box here in Manchester“. Am Sonntag jedoch wurde sie schon im zweiten Vorlauf von einer russischen, etwas unkontrollierten Fahrerin, Anfang der zweiten Geraden bei einem Sprung vom Rad gefahren und stürzte so schwer, dass sie das Rennen abbrechen musste. Bei Schmidt lief es am Samstag nicht ganz so gut, er kam mit drei fünften Plätzen nicht über die Vorläufe, konnte sonntags aber bis ins Viertelfinale vor fahren, schied aber auch hier an Position liegend aus. Am Osterwochenende finden die ersten zwei Läufe zum UEC BMX European Cup 2015 in Zolder/BEL statt. Hier werden auch einige Erlanger Challenge Fahrer/innen in den jüngeren Klassen an den Start gehen.

v.l.n.r. Hernandez/VEN, Christensen/DEN, Pries/GER