Starke Vorstellung der BMXer in der Jugendklasse

14 Tagessiege beim Bayernpokal in Herzogenaurach
Vergangenes Wochenende traf sich bei strahlendem Sonnenschein die Bayerische BMX-Elite auf der Anlage am Welkenbacher Kirchweg in Herzogenaurach zum 4. und 5. Lauf des Bayernpokals. Unter den 157 Teilnehmern waren auch 47 Sportler des RC 50 Erlangen am Start, die beachtliche Ergebnisse herausfuhren.
Bei den jüngsten Anfängern belegte Julius Misof (U7) am Samstag Platz zwei, sonntags konnte er sich noch steigern - er gewann in seiner Altersklasse. Lukas Balk, der in der Klasse Anfänger U13 startete, erreichte exakt die gleichen Tagesplatzierungen. Jennifer Rosenmüller, die bei den Boys U9 startet, schlug sich hervorragend. Sie siegte am Samstag und wurde am Sonntag zweite. Über zwei Tagessiege konnte sich der Schülerfahrer Peter Fassold freuen. Bei den ältesten Anfängern, in der Klasse Jugend+ gab es für Ulli Spichal (Platz1) und Markus Kett (Platz 3) ebenfalls Podiumsplätze. Luca Kubicek (U9), jüngster Erlanger Lizenz-Fahrer, konnte sich mit seinem ersten Platz am Samstag und dem dritten Platz am Sonntag auf Rang Eins der Gesamtwertung setzen. Arne Darsow und Jakob Weinmann, die bei Experten der Klasse U11 an den Start gingen, schafften an beiden Tagen Stockerlplätze. Darsow belegte jeweils Rang zwei, Weinmann wurde zweimal Dritter. Bei den Girls U13 kam es - wie schon in der gesamten Saison - zum Zweikampf der beiden Erlangerinnen Svenja Poncette und Carina Endlein. In Herzogenaurach siegte samstags wie auch sonntags Poncette vor Endlein. Bei der Boys-Klasse U13 belegte Michel Schuster am ersten Renntag Platz zwei. Sonntags hatte er Pech - er verfehlte mit Rang vier knapp den Podestplatz. Diesen sicherte sich mit Platz drei sein Vereinskollege Jonas Bokelberg, der tags zuvor noch den undankbaren Vierten innehatte. Benedikt Weinmann (U15) der den Kolbermoorer Seriensieger Stefan Heil in der letzten Kurve – dank der besseren Technik – noch den sicher geglaubten Sieg entreißen konnte, wurde am Sonntag zweiter. Jan Hascher kam im selben Race - nach drei Siegen in den Vorläufen – samstags wie sonntags als Dritter ins Ziel.

Viermal Platz 1 in der Jugend
Die souveränen Sieger in der Jugend Klasse (Girls/Boys) kamen mit Leonie Schuster und Jan Frühwald aus Erlangen, sie gewannen ihre Vorläufe, das Halbfinale sowie die Finals an beiden Tagen. Nico Klausfelder (17+) rundete das gute Ergebnis der Erlanger Jugendfahrer mit den Plätzen zwei und drei ab.
Susanne Otto war die einzige Erlanger Sportlerin, die es in der 24 Zoll Kategorie aufs Podium geschafft hatte. Sie musste sich am Wochenende nur dem Fürstenfeldbrucker Manfred Müller geschlagen geben.
Diese vielen guten Einzelergebnisse hatten zu Folge, dass an beiden Tagen, der Sieg in der Mannschaftwertung ans Erlanger BMX-Team ging. Am kommenden Wochenende geht es für die Sportler des RC 50 Erlangen bei den Bundesliga-Läufen 5 und 6 im niedersächsischen Vechta wieder um Bundesliga-Punkte

Ein fast reines „Erlanger Halbfinale“ in Herzogenaurach #36 Benedikt Weinmann (der später Sieger),
#07 Jan Hascher (dritter im Finale), sowie # 45 Steffen Roth und #29 Yannick Poncette (leicht verdeckt)