Erfolgreiche Titelkämpfe der Erlanger BMXer

Titel für: Kubicek, Poncette, Schuster, Endlein und Otto
Sportlerinnen und Sportler aus ganz Bayern kämpften am vergangen Wochenende im schwäbischen Königsbrunn um die bayerische BMX-Krone. Entgegen des im Wetterbericht vorhergesagten Unwetters, fanden die 172 BMX-Sportler - darunter 46 RC 50er -
optimale Bedingungen vor. Mit insgesamt 22 Podiumsplätzen - 6 Goldmedaillen, 9 Silbermedaillen und 7 Bronzemedaille - waren die Erlanger BMXer erneut die erfolgreichste Mannschaft bei den Bayerischen BMX-Meisterschaften.
Die Titel in der 20 Zoll Klassen gingen an Luca Kubicek (U9), Svenja Poncette (U13), Leonie Schuster (Schüler) und Fabian Otto in der Elite-Klasse.
Meister in der 24 Zoll Klasse darf sich Andreas Endlein nennen, der bei den Senioren III an den Start ging.
Zweite Plätze und somit Vize-Meister wurden Carina Endlein und Sebastian Gross (U13), Anna-Katharina Müller und Marco Köhler (beide Elite) sowie die beiden Cruiser Fahrer Thomas Elsner (Sen.III) und Karlheinz Köhler (Sen.IV).
Den dritten Platz und somit die Bronzemedaille in ihren Klassen errangen, Arne Darsow (U11), Michel Schuster (U13), Anna Denzler und Benedikt Weinmann (beide Schüler) sowie Anna-Katharina Müller (17+) und Susanne Otto (Seniorinnen), die in der 24 Zoll-Klasse an den Start gingen.
Im Rahmen der Bayerischen Titelkämpfe wurde auch ein Anfänger-Rennen durchgeführt. Hierbei belegte Jan List (17+) Platz eins. Julius Misof (U7), Lukas Balk (U13) und Ulli Spichal (17+) kamen auf Rang zwei, dritter wurde Peter Fassold bei den Schülern.

Erfolgreiches Erlanger BMX-Team