Am Samstag am Reichelsdorfer Keller:

Tag der „offenen Radrennbahn“ mit Bayerischer Meisterschaft der Steher

Zum dritten Mal lädt am Samstag der „Verein Sportplatz“, der 1903 die Radrennbahn am Reichelsdorfer Keller erbaute und bis heute in Stand hält, zu einem „Tag der offenen Rennbahn“ ein. Ab 13.00 Uhr wird ein umfangreiches und interessantes Programm zum Null-Tarif geboten. Für die treuen Radsport-Fans bietet sich dabei reichlich Gelegenheit Schrittmacher- und Rennmaschinen einmal ganz genau aus nächster Nähe zu begutachten. Steher und Schrittmacher stehen für Fragen gerne zur Verfügung. Besonders Mutige dürfen als „Beifahrer“ mit dem mehrfachen Bayerischen Meister Christoph Schwerdt auf einem Tandem ein paar schnelle Runden durch die steilen Kurven drehen. Wer sein Glück versucht, kann bei einer großen Tombola zu Gunsten des Vereins „Engelein ev.“, der krebskranke Kinder unterstützt, einen neuntägigen Urlaub an der Costa Brava gewinnen! Für den musikalischen Rahmen des bunten Nachmittags sorgt die sechsköpfige Band „Sudden Who“ mit flotten Rhythmen. Zwei Moderatoren von Radio F werden die Gäste und Fans live unterhalten und durch das umfangreiche Programm des Tages führen.
Sportlicher Höhepunkt des Info-Tages ist die Bayerische Meisterschaft der Steher, die erstmals in zwei Läufen (Start 17.00 und 18.00Uhr) über jeweils 30 Kilometer ausgetragen wird. Unter den neun gemeldeten Gespannen gilt Sebastian Körber (AAN-Racingteam/RC Wendelstein) mit seinem bewährten Schrittmacher Frank Schwarz als Top-Favorit. Körbers schärfste Rivalen sind Christoph Schwerdt (Team Falk-Pantera-Marin) und Marcel Kuban vom RV Union 1886. Auf eine gute Platzierung hoffen Robert Bickel (RSV Irschenberg) und der ehrgeizige Nürnberger Steher-Neuling Thomas Steger (RV Union 1886), der mit Schrittmacher Horst Grüner erstmals an einer Bayerischen Stehermeisterschaft teilnimmt.

Manfred M a r r

Am Keller kämpfen die Steher um den Bayern-Titel