3. Lauf und Finale beim „AAN-Cross-Cup“

3. Lauf und Finale beim „AAN-Cross-Cup“ des RC Wendelstein

Vier Stunden spannender Radsport wird den fränkischen Fans am Sonntag beim dritten und letzten Lauf um den „ AAN-Cross-Cup“ des RC Wendelstein geboten. Rund 150 Teilnehmer kämpfen in sechs Wettbewerben auf dem Gelände der Radrennbahn am Reichelsdorfer Keller um den Tages- und den Gesamtsieg der Cross-Serie. Der erste Startschuss fällt wieder um 11.00 Uhr beim Rennen der U11/U13-Schüler. Ab 11.30 Uhr starten auf der großen Runde die Schüler U15 und die Fahrer der Jugendklasse U17 über 25 Minuten. Gemeinsam starten um 12.15 Uhr die Teilnehmer der Junioren- und der Master-Klasse über 40 Minuten. Nach dem Rennen der Hobby-Klasse (Start 13.15 Uhr / 40 Minuten) folgt ab 14.00 Uhr das Hauptrennen der Männer-Eliteklasse über eine Stunde.
Als Top-Favorit für den Gesamtsieg geht der Münchner Maximilian Maier an den Start, der nach seinem Sieg im zweiten Lauf mit 42 Punkten vor den beiden Wendelsteiner Lokalmatadoren Sebastian Körber (37 Punkte) und Tobias Dohlus (34 Punkte) führt. Nachdem die derzeit besten bayerischen Cross-Spezialisten Lucas Meiler (Oberstdorf) und Florenz Knauer (Lisberg), beim zweiten Lauf im November nicht am Start waren, kämpfen sie am Sonntag nur um den Tagessieg. Der zähe Allgäuer Lucas Meiler, der zum Cross-Nationalkader zählt und der schnelle Oberfranke Florenz Knauer, der am letzten Sonntag das traditionelle Fürther Cross-Rennen gewann, sind derzeit in absoluter Topform. Auch Bayerns Ex-Meister Michael Walter (Radl-Express Feucht) meldet sich nach einer auskurierten Erkältung in guter Form zurück. “Nach meinem vierten Platz in Fürth hoffe ich auch am Keller auf eine gute Platzierung“, erklärt der Altdorfer Pädagoge zuversichtlich. Spannende Finalläufe darf man auch in den Nachwuchsklassen erwarten, wobei die starken Fahrer aus Oberbayern und Schwaben den Ton angeben werden. Im ebenfalls gut besetzten Rennen der Senioren gilt der Wendelsteiner Lokalmatador Mathias Lastowsky erneut als Top-Favorit.

Manfred M a r r

v.l.n.r. Tobias Dohlus Sebastian Körber Lucas Meiler u. Florenz Knauer zählen zu den Top-Favoriten