Deutsche Vizemeisterin 2016 im Omnium auf der Bahn

Bei der Deutschen Meisterschaft im Bahnmehrkampf (Omnium) in Köln überzeugte am vergangenen Wochenende einmal mehr Ricarda Bauernfeind (Eichstätt). In der U-17 w erreichte sie nach 2 Tagen und 6 Disziplinen Platz 2 auf dem Siegerpodest.
Der erste Tag begann mit dem Scratchwettbewerb (Rennen auf Endspurt) , der 2000 m Einerverfolgung und endete mit dem Ausscheidungsfahren, dass die Eichstätterin sogar gewinnen konnte. Damit war sie in der Tageswertung auf Rang 2, den es am Sonntag zu verteidigen galt.
Nach dem 5oo m Zeitfahren, dem Rundenrekordfahren und dem rasanten Punkterennen am Tag 2 stand Ricarda Bauernfeind (RSG Ansbach) noch immer auf Platz zwei und wurde damit hinter der Bahnspezialistin Katharina Hechler (Oberhausen) Deutsche Vizemeisterin 2016 im Omnium.
Ihr Mannschaftskamerad bei der RSG Ansbach Marco Brenner (Schüler U-15) konnte sich über die Qualifikation ins Finale der besten 24 fahren, dort war der Straßen- und Bergfahrspezialist aber den reinen Bahnfahrern unterlegen und beendete nach den 6 Disziplinen die Deutschen Meisterschaft auf Platz 18.

Ricarda Bauernfeind