Deutsche Meister war am Keller nicht zu schlagen

Stehermeister Stefan Schäfer eine Klasse für sich
Stefan Schäfer enttäuschte seine zahlreichen Fans nicht. Der zweifache Deutsche Meister aus Cottbus gewann mit seinem Nürnberger Schrittmacher Peter Bäuerlein souverän den „Preis der Sparkasse Nürnberg “, vor Robert Retschke (Aachen) mit Schrittmacher HolgerEhnert und Franz Schiewer (LKT-Brandenburg) mit Schrittmacher Gerd Gessler. „Meine Form ist zwar noch nicht ganz optimal, doch es läuft inzwischen bei jedem Rennen wieder etwas besser“, sagte der 29-jährige Bahnspezialist, der im Juli seinen Meistertitel zum zweiten Mal erfolgreich verteidigen will. Weniger zufrieden war Lokalmatador Thomas Steger (RV Union 1886 Nürnberg), der in beiden Läufen diesmal nicht wie gewohnt seinen Rhythmus fand und in der Gesamtwertung nur den neunten Platz belegte.

Stefan Schäfer wurde seiner Favoritenrolle voll und ganz gerecht. Wie er in beiden Läufen über 30 und 40 Kilometer schon nach wenigen Runden unaufhaltsam an die Spitze der elf Gespanne stürmte, war eine Klasse für sich. Clever geführt von seinem Nürnberger Stammschrittmacher Peter Bäuerlein, ditktierte Schäfer, der in herrlichen Spurtrunden fast 75km/h erreichte, klar den Rennverlauf. Locker nahm das Spitzengespann dabei seinen Konkurrenten Runde um Runde ab. Selbst Robert Retschke, der auf Platz zwei dem hohen Tempo Schäfers am längsten folgen konnte, musste kurz vor dem Ende des 40km-Laufes eine Überrundung hinnehmen. Neidlos stellte er nach der Siegerehrung fest: „ Da war heute gegen Stefan einfach nichts zu machen“.

Hart umkämpft war hinter Schäfer und Retschke in beiden Läufen Platz drei. Dabei sorgte Steherneuling Achim Burkart für die große Überraschung des Tages. Der 23-jährige BWL-Student aus Baden, der für den RSV Irschenberg startet, verwies im ersten Lauf über 30 Kilometer Franz Schiewer ( LKT Bandenburg) und Sascha Damrow (SV Elsterfüchse) auf die Plätze. Und das bei seinem ersten Steherrennen auf einer geliehenen Rennmaschine! „ Achim ist ein großes Talent, das wieder frischen Wind in die Steherszene bringen kann“, lobte sein Wendelsteiner Schrittmacher Frank Schwarz den ehrgeizigen Steherneuling. Für Schwabachs Ex-Meister Mario Vomhof, den BDR-Beuaftragten für den Derny- und Stehersport, kam der großartige Einstand von Burkart allerdings nicht überraschend. „ Achim war schon Vize-Europameister hinter Dernys und am letzten Wochende hat er bei der Derny-DM Titelverteidiger Stefan Schäfer entthront. Er ist derzeit großartig in Form und hat eine sehr gute Veranlagung zum Steher“, schwärmte Mario Vonhof, der sich ebenso über zwei weitere Steherneulinge freute: Moritz Kaase ( 22) und Daniel Harnisch ( (23) aus Gütersloh und Leipzig stellten sich erstmals „am Keller“ vor. Rainer Podlesch, der zweifache Ex-Weltmeister aus Berlin fand abschließend lobende Worte für den veranstaltenden Verein-Sportplatz :“ Ich finde es gut, dass man hier am Reichelsdorfer Keller immer wieder auch Steher-Neulinge starten lässt. Das ist ein gutes Beispiel, dem alle übrigen Rennbahn-Veranstalter folgen sollten, denn der Stehersport braucht junge ehrgeizige Fahrer“.

StefanSchäfer mit Schrittmacher Peter Bäuerlein souveräne Sieger

Ergebnisse „Preis der Sparkasse Nürnberg“

Lauf 30km:
1. Stefan Schäfer (Cottbus)/Schrittmacher Bäuerlein in 25:01 Min., 2. Robert Retschke (Achen)/Schrittmacher Ehnert, 3. Achim Burkard (RSV Irschenberg)/Schrittmacher Schwarz eine Runde zur., 4. Franz Schiewer (LKT Brandenburg)/Schrittmacher Gessler 2 Rd. zur., 5. Sascha Damrow (Gera) /Schrittmacher Baur 3Rd. zur., 6. Marcel Barth (Gera)/Schrittmacher Dippel 4 Rd. zur., 7. Marcel Kuban (RV Union 1886 Nürnberg)/Schrittmacher Fuchs 4 Rd. zur., 8. Thomas Steger (RV Union 1886 Nürnberg)/Schrittmacher Ruder 4 Rd. zur., 9. Daniel Harnisch (Leibzig)/Schrittmacher Weiß 5 Rd. zur., 10. Moritz Kaase (Gütersloh)/Schrittmacher Acker 5 Rd. zur., 11. Robert Bickel (Prien)/Schrittmacher Lohse 5 Rd. zur.

Lauf 40 km:1.Schäfer in 33:42 Min., 2. Retschke eine Rd.zur., 3. Schiewer 2 Rd. zur., 4. Burgard 2 Rd zur., 5. Barth 3 Rd zur., 6. Damrow 4 Rd. zur., 7. Kuban 5 Rd. zur., 8. Harnisch 6 Rd zur., 9. Steger 8 Rd. zur., 10. Kaase 9 Rd zur. 11. Bickel 9 Rd. zur.

Gesamtergebnis nach Punkten:
1. Schäfer 2 P., 2. Retschke 4P., 3. Schiewer 7P., 4. Burkart 7P., 5. Barth 11P., 6. Damrow 11P., 7. Kuban 14P., 8. Harnisch 17P., 9. Steger 17P. 10. Kaase 20P., 11. Bickel 22P.

Neue Steherhoffnung Achim Burkart